Wir machen eine Winterpause in der Schweiz!

Die Würfel sind gefallen! Das Problem ist und bleibt, dass praktisch sämtliche Grenzen Richtung Osten weiterhin geschlossen sind und somit ein Weiterkommen in wärmeren Regionen nicht möglich ist. Wir sind beide keine Liebhaber der Kälte und nach Abwägen diverser Möglichkeiten haben wir uns schlussendlich entschlossen, den Winter in der Heimat zu verbringen.

Wie bereits im letzten Blog erwähnt, haben wir noch den Waschlowani Nationalpark erkundet, werden nun nach Tiflis zurückkehren und am 3.10.2021 nach Wien fliegen, von dort den Zug nach Linz nehmen und dann nach Hause fahren 😃. Das sieht dann ca. so aus:

Die Rückkehr in die Zweiklassengesellschaft ist sehr kompliziert. Die Einreise nach Österreich wird für uns spannend werden, da wir nicht genügend Informationen zum Ablauf der Quarantäne gefunden haben. Der Spezialfall für Radreisende mit Zelt wurde definitiv nicht berücksichtigt 😅.
Die Impfung werden wir aufgrund der Wartezeit bis zur Zertifikatsausstellung in der Schweiz durchführen.

Ungefähr Ende Oktober werden wir dann „zu Hause“ ankommen. Der Begriff „zu Hause“ mag etwas speziell erscheinen, da wir ja über keinen Hausschlüssel mehr verfügen 😅😃. Wir haben aber eine gute Lösung gefunden: Wir dürfen für die geplanten 7 Monate bis zum erneuten Start im Frühling 2022 im Ferienhaus von Beni‘s Familie wohnen (in Brunni-Alpthal, nahe Einsiedeln), dienig 😃. An dieser Stelle an unsere Familien ein riesengrosses Dankeschön, ihr seid die Besten, ohne euch wäre so vieles nicht möglich!!

Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Gründe, die für unsere Winterpause sprechen:

  • Hochzeiten im engen Familien- und Freundeskreis
  • Wir vermissen unsere Freunde und Familien!
  • Wir können in aller Ruhe Kleinigkeiten an unserer Ausrüstung optimieren
  • Unser Auto schimmelt vor sich hin (leider kein Witz 😭), wir hoffen es noch retten zu können:

Für uns fühlt sich diese Entscheidung richtig an, auch wenn sie so einige bürokratische Hürden mit sich bringt. Wir freuen uns riesig auf Freunde und Familie, weniger aber auf die Zertifikatspflicht in der Schweiz, denn hier in Georgien lässt es sich ohne wunderbar leben. Im Frühling nächstes Jahr versuchen wir unsere Reise fortzusetzen. Unser Ziel Australien verlieren wir so schnell nicht aus den Augen 😉!

In diesem Sinne: Kommt Zeit, kommt Rad 😍!

Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook

6 Kommentare zu „Wir machen eine Winterpause in der Schweiz!“

  1. Gasser Heidi

    Lieber Beni, liebe Nicole
    Ich freue mich so euch in die Arme nehmen zu können. :-))
    Herzlichst d Mame, d Heidi

  2. Lisa & Dario Ressegatti

    Wir wünschen euch eine schöne Rückreise mit möglichst vielen sonnigen Herbsttagen und dann natürlich ein gutes Ankommen in Brunni. Tbilisi vermisst euch schon!

    1. Vielen Dank euch, wir brauchen noch ein paar Tage, um auch mental anzukommen 😅.
      Bis bald, wir freuen uns euch im Winter in der Schweiz wieder zu sehen. Geniesst eure Weiterreise, wir reisen gedanklich mit euch 😊.

  3. Eure Rückkehr in die Schweiz habt ihr in Europa bei uns in Linz begonnen. Danke für die wunderbare gemeinsame Zeit, den Austausch, die persönlichen Gespräche, das Lachen und die Zeit in der Natur. Besonders der sonnige Tag auf der Postalm bleibt uns wohl allen in guter Erinnerung. Hier nochmals die kleine Wanderung auf der wir euch nochmals getroffen haben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top